Zander auf Rahmsauerkraut

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zander auf Rahmsauerkraut
Zander auf Rahmsauerkraut
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 45 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Sauerkraut und Fisch scheint ein Widerspruch zu sein. Nicht im Elsass: Der Zander auf Rahmsauerkraut ist ein elsässisches Gericht (frz. Sandre sur choucroute).

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Sauerkraut gut waschen, damit sich der Säuregehalt vermindert.
  • Mit Hilfe eines Küchenhandtuchs das Kraut kräftig auswringen und auf einem anderen Küchenhandtuch zerpflücken und trocknen.
  • Die Zanderfilets gut abwaschen und sehr gut abtrocknen.
  • Mit einer Pinzette kontrollieren, ob noch Gräten vorhanden sind (Vorgangsweise:einmal rückwärts das Filet streicheln), wenn ja, diese mit dem Hilfsmittel herausziehen und entfernen.
  • In 3 EL Butter die Schalotten andünsten, mit dem Wein ablöschen, um ⅓ reduzieren und die Brühe dazugeben.
  • Das zerpflückte Kraut zugeben, mit Kümmel, Wacholder und Thymian würzen.
  • Die Sahne zugeben und ca. 30 Minuten ohne Deckel köcheln lassen.
  • Abschmecken und warmhalten.
  • Die Filets auf der Hautseite mehlieren und gut abklopfen.
  • In dieser Zeit den Fisch in Butter und Öl sanft auf der Hautseite anbraten.
  • Den Fisch würzen, auf der Hautseite nicht zu lange braten, kurz umdrehen (der Fisch sollte innen noch ein wenig glasig sein), sonst wird er zu trocken.
  • Den Fisch auf einem Küchenpapier trocknen lassen.
  • Auf jeden Teller einen Klacks Kraut geben und den Fisch vorsichtig darauf legen.
  • Bitte auf vorgewärmten Tellern servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]