Wein:Weinbaugebiet Pla de Bages

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Weinanbaugebiet Pla de Bages liegt in der Provinz Barcelona und zwar nordwestlich der Stadt Barcelona im Hinterland. Hier werden im Jahr 1,8 Millionen Liter Wein hergestellt, die in 10 Weingütern (Bodegas) ausgebaut werden. Dazu verfügt es über eine Rebfläche von etwa 550 Hektar. Man nennt dieses Gebiet auch die Zentralebene Kataloniens, die sich von den letzten Ausläufern der Pyrenäen dann aber nur um flaches Land verfügt.

Der Boden hier ist locker und sandig, manchmal auch sehr tonhaltig. Der Boden ist nur mäßig fruchtbar und speichert das wenige Wasser hier aber recht gut, was an dem Ton liegt. Das Klima ist als mediterran zu bezeichnen, auch wenn sich kontinentales Klima hier immer noch auswirkt. So sind zum Beispiel die Temperaturschwankungen über den Tag und über die Jahreszeiten doch stärker als an der Küste. Dazu fällt nur wenig Niederschlag. Dieses geht in der Regel in Schauern nieder, die meist im Herbst und zuweilen auch im Winter fallen. Die Reben können über den Sommer also ausreichend Sonne tanken und schöne Trauben hervorzubringen.

Bekannt sind aus dem Weinanbaugebiet vor allen dingen die Weißweine. Sie werden aus den Rebsorten Chardonnay, Macabeo und Picapoll ausgebaut. Es werden auch Roséweine (Rosadas) ausgebaut. Hierfür verwendet man die Rebsorten Cabernet Sauvignon und Merlot.

Die Geschichte dieses Weinanbaugebietes ähnelt der Geschichte vieler anderer Weinanbaugebiete in Spanien. Auch hier war der Weinbau schon in der Antike bekannt. Legenden besagen, dass der Name Bages auf den römischen Weingott Bacchus zurück geht. Auch im Mittelalter war der Weinbau hier bekannt. Der Name des Anbaugebietes stammt von der Benediktiner Abtei Sant Benet de Bages. Auch in Pla de Bages fand in den 70er und 80er Jahren ein umdenken im Bezug auf den Wein, der hier hergestellt wurden. Da die Fassweine einfach nicht mehr gefragt waren und immer mehr wert auf hochwertigere Weine gelegt, nicht zuletzt auch deswegen, weil man das Herkunftssiegel D.O. (Denominación de Origen) zu erhalten. Das erreichte man aber erst 1997.

Wie in vielen anderen Weinanbaugebieten in Spanien sorgen auch hier einige junge, moderne Winzer für frischen. Wind. Sie haben sich auf die Fahne geschrieben, international anerkannte, sehr gute Weine auszubauen und wenden dabei moderne Erkenntnisse über den Weinbau an. So mancher Wein aus Pla del Bages hat schon für positive Überraschungen gesorgt. Wer gerne Weißwein trinkt, der sollte auf jeden Fall einmal diese Weine probieren. Sie sind gar nicht teuer und bieten sehr viel für das Geld.

Siehe auch[Bearbeiten]