Wein:Weinbaugebiet Lanzarote

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Weinanbau auf Lanzarote

Seit vielen Jahren hat man sich auf Lanzarote daran gemacht, Weine zu produzieren. Man setzt dabei fast ausschließlich auf Rotweine, die auf der schwarzen Vulkanasche gedeihen. Jede Rebe ist mit einem Wall aus Steinen umgeben, um die Feuchtigkeit des Morgens zu halten. Am Morgen ist die Luft sehr feucht. Sie setzt die Feuchtigkeit als Tau ab, und die Vulkanasche speichert die Feuchtigkeit. So kommen die Weinpflanzen an das benötigte Wasser.

Zu fast jedem Weinberg gibt es eine Bodega. Hier werden die Weine des Weinbergs ausgebaut, aber auch angeboten. Die Bodega ist nicht nur Weinberg, Winzerei, sondern auch Bar. Alle drei Sachen machen das Restaurant zur Bodega.

Die Weinkultur auf Lanzarote ist schon sehr alt. So gilt beispielsweise die Bodega El Grifo in Masdache bei San Batholomé auf Lanzarote als das älteste Weingut der kanarischen Inseln. Sie gehört zu den zehn ältesten Weingütern Spaniens und bewirtschaftet knapp 62 ha. Bereits seit 1775 werden hier Weine produziert. Hier werden aus 500 bis 700 Tsd. kg Weintrauben jährlich 400 bis 600 Tsd. Flaschen abgefüllt.

Das Weingut, das von der wahrscheinlich ältesten und höchsten Palme der Insel Lanzarote überragt wird, beheimatet neben dem Weinkeller auch ein Museum, ein Hotel und ein Restaurant.

Die ganze Insel ist als D.O. (Denominación de origen) klassifiziert. Die Weine der Insel können sich sehen lassen. Dazu sollte man die Bodegas besuchen. In den Hotels und Restaurants auf Lanzarote werden als Vino de Mesa Tafelwein und Vino de Tierra Landwein ausgeschenkt. Diese kommen aber in der Regel aus den Weinanbaugebieten des spanischen Festlandes. Will man einen Wein aus Lanzarote, muss man nachfragen. In der Regel wird man durch einen schönen Wein belohnt.

Siehe auch[Bearbeiten]