Wein:Weinbaugebiet Coteaux du Layon

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Weinanbaugebiet Coteaux du Layon liegt im westlichen Lorie-Tal südlich der Stadt Angers. Es ist ein Teil des Weinanbaugebietes Anjou et Saumur.

Auf einer Rebfläche von über 4.000 ha werden hier Weintrauben angebaut. Auf dem Schieferboden gedeihen hervorragende Chenin blanc-Trauben, aus denen ein süßer Weißwein ausgebaut wird. Dabei ist man sehr darauf bedacht, auch Spitzenweine herzustellen. So werden zum Beispiel im Spätherbst noch Trauben gelesen, die von der Edelfäule befällen sind und so zu sehr süßen, besonders hochwertigen Weißweinen ausgebaut werden können. Einige dieser Weine haben eine eigene Appellation verliehen bekommen und dürfen so diesen Namen tragen.

Das Weinanbaugebiet Coteaux du Layon profitiert von der Lage der Weinberge. Nicht nur im Tal der Loire, sondern auch am namengebenden Nebenfluß der Loire, dem Layon, mit ihrem kleinen Flusssystem gedeihen die Trauben. Die Weinberge sind vor kalten Winden des kontinentalen Klimas im Spätsommer und im Herbst geschützt, der morgentliche Nebel sorgt für eine sanfte Feuchtigkeit, die die Trauben benötigen, um so viel Süße hervorzubringen.

Siehe auch[Bearbeiten]