Sauce für gekochte Kraniche oder Enten

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Sauce für gekochte Kraniche oder Enten
Sauce für gekochte Kraniche oder Enten
Zutatenmenge für: 1 Portion
Zeitbedarf: 40 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Sauce für gekochte Kraniche oder Enten (lateinisch: Aliter in Gruem vel Anatem Elixam) ist ein antikes römisches Rezept für eine Sauce aus Datteln, Pinienkernen und Senf, die zu gekochter Ente oder zu gekochtem Kranich serviert wurde.

Das Rezept stammt aus dem Kochbuch des Apicius (1. Jh. n. Chr.), De re coquinaria, dem einzigen erhaltenen Kochbuch des antiken Rom.

Zutaten[Bearbeiten]


Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Pinienkerne und Datteln hacken.
  • Pfeffer, Liebstöckel- (oder Sellerie-)Samen, Kümmel, Koriander, Minze und Oregano fein mörsern.
  • Pinienkerne und Datteln zufügen und zu einer feinen Paste stampfen.
  • Mit Öl, Honig, Senf und etwas Wein und Fond vermischen.
  • Dann in einen Topf umfüllen und mit dem restlichen Wein und Fond mischen.
  • Die Sauce zum Kochen bringen und 20 Minuten kochen lassen, bis sie eingedickt ist.
  • Über das gekochte (oder geschmorte) Geflügel geben und servieren.

Beilage[Bearbeiten]

  • zu gekochtem oder geschmortem Geflügel (Ente oder Kranich)

Varianten[Bearbeiten]

  • Kümmel durch schwarze Senfkörner ersetzen.
  • Den Rotwein durch 120 ml Defritum ersetzen. Defritum ist ein um die Hälfte seines Volumens reduzierter Wein.