Rosinengebäck

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rosinengebäck
Rosinengebäck
Zutatenmenge für: 1 Portion
Zeitbedarf: Zubereitung: 20 Minuten + Rastzeit: über Nacht + Backzeit: bis 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Die Zubereitung von Rosinengebäck ist ein Dufterlebnis und bietet sich als Kuchen für die Advents- bzw. Weihnachtsbäckerei an.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Alle erforderlichen Zutaten genau abwiegen und bereitstellen.
  • Die Eier einzeln aufschlagen und dabei trennen.
  • Das Eiweiß zu einem festem Schnee aufschlagen.

Gebäck[Bearbeiten]

  • Das Backrohr auf 180 °C (Ober- und Unterhitze Ober- und Unterhitze ) vorheizen.
  • Die Butter schaumig rühren und die Eigelb eins für eins zugeben (immer solange rühren lassen, bis jedes einzelne Eigelb von der Butter aufgenommen worden ist).
  • Zucker mit dem Abrieb unterrühren.
  • Das Mehl löffelweise der Masse zugeben und gegen Ende die Rosinen unterrühren.
  • Schließlich das Eiweiß unter den Teig heben.
  • Mit zwei Teelöffeln kleine Häuflein auf das Backblech geben.
  • Das Blech auf der mittleren Schiene in das heiße Backrohr geben und etwa 30 Minuten backen lassen.
  • Die fertigen Plätzchen auf einem Kuchen- oder Backgitter setzen und auskühlen lassen.

Lagerung[Bearbeiten]

  • Das beste Aroma für die Plätzchen entwickelt sich etwa nach 2 Wochen.
  • Die fertigen Plätzchen sollten in einer luftdichten Dose aufbewahrt werden, einzelne Schichten von Plätzchen mit Pergamentpapier trennen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Rosinengebäck mit Rum: 1 bis 2 Esslöffel braunen Rum Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten! unter den Teig rühren.