Pasta mit Pastinaken-Karotten-Rübengemüse

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Pasta mit Pastinaken-Karotten-Rübengemüse
Pasta mit Pastinaken-Karotten-Rübengemüse
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Pastinaken, ein altes, aber wieder in Mode kommendes Gemüse, kombiniert mit Karotten und gelben Rüben, ermöglichen eine neue Kombination für Pasta. Als Pasta mit Pastinaken-Karotten-Rübengemüse serviert, mal etwas Anderes als oft mit dem Wurzelwerk zubereiteter Eintopf oder Suppen.

Zutaten[Bearbeiten]

Pasta[Bearbeiten]

Pastinaken-Karotten-Rübengemüse[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Pastinaken-Karotten-Rübengemüse[Bearbeiten]

  • Die Zwiebel sowie den Knoblauch pellen und fein hacken.
  • Den Thymian waschen, gut trocken schütteln und fein hacken.
  • Die Karotten, gelbe Rüben sowie Pastinaken schälen, waschen und mit dem Sparschäler der Länge nach dünne breite Streifen abschälen.
  • Den Wok erhitzen und das Olivenöl zugeben.
  • Die Zwiebel sowie den Knoblauch zugeben und unter Pfannenrühren kurz glasig anschwitzen.
  • Das Wurzelgemüse zugeben und unter ständigem Rühren etwa 5 Minuten anrösten.
  • Den Zucker zugeben und das Gemüse ca. 3 Minuten bissfest weiterbraten und karamellisieren.
  • Dann das Gemüse von der Herdplatte ziehen und mit dem Thymian, frisch geriebenem Ingwer, etwas Muskat sowie wenig Salz und Pfeffer würzen.
  • Mit einem Deckel abdecken und warm halten.

Pasta[Bearbeiten]

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Kurz vor Ende der Kochzeit der Pasta einen kleinen Schöpflöffel des Kochwasser entnehmen und zum Wurzelgemüse geben.
  • Das Gemüse erhitzen und die Flüssigkeit leicht reduzieren.
  • Nochmals mit Salz sowie Pfeffer abschmecken (Achtung, der Käse liefert auch noch Salz).
  • Die Pasta abgießen, zum Gemüse geben und gut durchschwenken.
  • Den Bergkäse fein reiben und unter die Pasta heben.
  • Die fertige Pasta auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Mit etwas frisch geriebenem Bergkäse bestreuen, mit Olivenöl beträufeln und sofort noch heiß servieren.

Tipp[Bearbeiten]

  • Nudeln nie mit kaltem Wasser abschrecken. Dadurch wird der wichtige Kleber auf der Oberfläche abgeschwemmt und die Nudel kann die Sauce nicht mehr richtig aufnehmen. Sollen Nudeln auskühlen, diese am besten auf einem Blech verteilen und mit Olivenöl (schützt vor dem Austrocknen) beträufeln.

Beilagen zu[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]