Knusprige Ente

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Knusprige Ente
Knusprige Ente
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 200 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

So eine knusprige Ente ist schon etwas tolles. Zwar ist das Tier kleiner als man denkt, aber es schmeckt besonders. Man muss ein bisschen Zeit mitbringen. 3 Stunden dauert das Gericht, bis es fertig ist.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Für die Sauce[Bearbeiten]

  • Die Ente gründlich waschen und trocknen.
  • Die Innereien und den Hals ebenfalls waschen und trocknen.
  • Den Hals und die Innereien klein schneiden.
  • Das Suppengrün waschen, trocknen, putzen und klein schneiden.
  • Das sichtbare Fett aus der Ente herausschneiden.
  • Eine beschichtete Pfanne erhitzen.
  • Das Entenfett in der Pfanne auslassen.
  • Die Innereien und das Suppengrün in der Pfanne anbraten.
  • Mit 14 l Wasser ablöschen.
  • Den Wein Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten! und das Lorbeerblatt dazu geben.
  • Den Salbei waschen und trocknen und ebenfalls dazu geben.
  • Die Pfanne abdecken und zwei Stunden vor sich hin köcheln lassen. Ab und zu mal umrühren.

Die Ente[Bearbeiten]

  • Die Ente von innen und außen gut mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Den Thymian waschen und trocknen und in die Ente geben.
  • Die Körperöffnung zunähen oder zustecken.
  • Die Keulen mit Küchengarn zusammen binden.
  • Die Flügel fixieren.
  • Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  • Auf der unteren Schiene eine Fettpfanne stellen. Hier kommt 14 l Wasser rein.
  • Die Ente selber kommt eine Etage darüber auf ein Grillrost.
  • Die Ente hat hier nun 2 Stunden Zeit um schön braun und knusprig zu werden.
  • Dabei muss man die Ente immer mal wieder mit dem Sud bepinseln oder übergießen.
  • Die Ente aus dem Ofen nehmen und auf eine Platte geben. Warm stellen.
  • Den Bratenfond durchsieben und in einem Topf auffangen.
  • Dazu kommt die Sauce.
  • Die Sauce verrühren und noch einmal etwas einkochen lassen. Wer mag bindet die Sauce noch einmal ab.
  • Die Ente im Ganzen präsentieren und erst dann tranchieren.
  • Vorgewärmte Teller verwenden.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Man kann auch Rotwein Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten! verwenden, das macht die Sache herzhafter.