Kaiserinnenreis

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kaiserinnenreis
Kaiserinnenreis
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 45 Minuten + Kaltstellen: 4 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Kaiserinnenreis ist ein aus der Kaiserzeit stammendes Dessert aus Österreich (Tu felix Austria).

Zutaten[Bearbeiten]

Variante 1[Bearbeiten]

Variante 2[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Variante 1[Bearbeiten]

  • Eine normale Kaffeetasse Rundkornreis durchwaschen, dann mit ebenso viel Wasser und mit einer guten Prise Salz ca. 5 Minuten vorkochen.
  • Die Milch angießen und zu einem zähflüssigen Brei ausquellen lassen (der Reis soll noch Biss haben, wie bei Risotto).
  • Drei Blatt eingeweichte Gelatine in den noch heißen Reis auflösen lassen.
  • Eigelb, 3 bis 4 ELEsslöffel (15 ml) Zucker mit etwas Vanillezucker schaumig schlagen und unter den Reis heben.
  • So lange kalt stellen, bis die Gelatine beginnt anzuziehen.
  • Sahne steif schlagen (Schlagsahne) und vorsichtig unter den Reis heben.
  • Den Reis vier Stunden kalt stellen.

Variante 2[Bearbeiten]

  • Zutaten wie Variante 1, zusätzlich eingeweichte kandierte Früchte zufügen.

Anmerkung[Bearbeiten]

  • Gelatine-Menge ist für eine eher cremige Konsistenz berechnet- zum Stürzen in einer Form braucht man die doppelte Menge.
  • Mit weniger Gelatine – dann in Dessertschälchen – schmeckt aber deutlich besser.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]