Finnischer Pilzkuchen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Finnischer Pilzkuchen
Finnischer Pilzkuchen
Zutatenmenge für: 6 Personen
Zeitbedarf: 90 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: [[Datei:.gif|]]

Finnischer Pilzkuchen ist ein nordisches Pendant zur Quiche Lorraine. Es ist alles drin, was in Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland gut und günstig zu bekommen ist. Neben den Pilzen sind es vor allem Milchprodukte von glücklichen Kühen und Kartoffeln - ohne diese Sattmacher geht im Norden wenig. Die Qualität des Kuchens steht und fällt mit der Hauptzutat, den Pilzen, die hat der Nordlandfahrer ja meist im Überfluss frisch gesammelt. Mit dieser Quiche kann man Teile der Tagesbeute haltbar machen, denn sie schmeckt auch kalt und am nächsten Tag noch sehr gut. Mit Zuchtpilzen - Saiblingen, Austernpilzen oder Champignons - geht es aber auch.

Um das Rezept einfach zu halten, kann man Bausteine aus der eigenen Küche verwenden. Den Mürbeteig verwendet man so auch für die Quiche Lorraine. Der Kartoffeldeckel ist eigentlich ein Kartoffelgratin. Tipp: ruhig eine ordentliche Portion Gratin zubereiten und den Rest als Hauptgang oder später verwenden.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Mürbeteig[Bearbeiten]

  • Die Butter in Flocken schneiden.
  • Aus Mehl, Butter, einem Ei, einem Esslöffel Gruyere, Salz und Pfeffer einen Mürbeteig kneten. Eine Knoblauchzehe durchdrücken und in den Teig geben. Nochmal durchkneten. Danach den Teig etwa eine Stunde an einem kühlen Platz ruhen lassen. Das ist im Sommer nicht so einfach. Im Kühlschrank ist es eigentlich zu kalt, draußen zu warm. Bisschen zumprobieren

Kartoffelgratin[Bearbeiten]

  • Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden
  • Milch und Sahne mit Salz und Pfeffer in 1 Topf zum Kochen bringen und Kartoffelscheiben hineingeben. Etwa zehn Minuten köcheln lassen, ab und zu umrühren. Die Kartoffelscheiben sollen hart bleiben, sie garen später noch mehr durch.
  • Gruyere untermischen

Pilze[Bearbeiten]

  • Die Pilze von Schmutz befreien
  • Nach dem Säubern die Pilze in Scheiben schneiden
  • Die Zwiebel pellen und in kleine Würfel schneiden
  • In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Zwiebelwürfel glasig andünsten
  • Die Pilze hinzufügen und braten. Bei Champignons reicht ein Schwenken in der Butter, Wildpilze müssen auch Flüssigkeit verlieren
  • Sauerrrahm und zwei verquirlte Eier zugeben, die Pilzmasse herzhaft abstimmen, aber nie das Pilzaroma überdecken

Finish[Bearbeiten]

  • Den Teig grob ausrollen und in die Sprengform drücken. Zehn Minuten bei 150 Grad Umluft vorbacken.
  • Die Pilzmasse darauf geben
  • Mit Gratin abdecken
  • Gruyere auf die Kartoffeln streuen
  • Im Backofen etwa 30 Minuten backen.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Ein Salat geht immer