Bœuf à la mode (lux. ''Biwwelamoud'')

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Bœuf à la mode (lux. ''Biwwelamoud'')
Bœuf à la mode (lux. ''Biwwelamoud'')
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 3 Srunden (+ 2–3 Tage marinieren)
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Das französische Gericht Bœuf à la mode gibt es als Biwwelamoud in Luxemburger Restaurant- und Privatküchen. Es ist ein Rinderbraten, der zwei bis drei Tage lang in Wein und Gemüse mariniert wird.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Den Metzger darum bitten, den Braten mit Streifen fetten Specks zu spicken, damit das Fleisch nicht austrocknet.
  • Das Gemüse waschen und putzen.
  • Den Braten in eine entsprechend große Schüssel legen.
  • Die Hälfte des Gemüses würfeln und hinzugeben, außerdem etwas zerstoßenen Pfeffers, das Lorbeerblatt und die Nelke.
  • Mit Wein auffüllen und 2–3 Tage kühl stellen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Den Backofen auf 150 °C vorheizen.
  • Den Braten aus der Marinade nehmen und mit Küchenpapier abtupfen.
  • In einem gusseisernen Topf das Schmalz erhitzen und das Fleisch von allen Seiten anbraten.
  • Salzen.
  • Das restliche Gemüse hineingeben und kräftig anschwitzen.
  • Mit Mehl bestäuben und leicht anbräunen.
  • Dann die Marinade mitsamt dem Gemüse aufkochen lassen, Salz und den Kräuterstrauß hinzufügen.
  • Den Kalbsfuß spalten und in den Topf geben.
  • Das Fleisch muss völlig von der Flüssigkeit bedeckt sein, andernfalls etwas Wasser hinzugeben.
  • Den Topf mit einem Deckel verschließen und in den Ofen schieben.
  • Je nach Bratengröße 1,5 bis 2 Stunden garen lassen.
  • Anschließend den Kalbsfuß aus der Sauce nehmen.
  • Die Flüssigkeit mit dem Gemüse durch ein Sieb passieren.
  • Den Kalbsfuß häuten, das Fleisch in kleine Würfel schneiden und in die Sauce geben.
  • Den Braten tranchieren und mit der Sauce beträufeln.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]