Alexandriner Sauce für gebratenen Fisch

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Alexandriner Sauce für gebratenen Fisch
Alexandriner Sauce für gebratenen Fisch
Zutatenmenge für: für 1000 g Fisch
Zeitbedarf: 45 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Alexandriner Sauce für gebratenen Fisch (lateinisch: Aliter Ius Alexandrinum in Pisce Asso) ist ein antikes römisches Rezept für eine Sauce aus Pfeffer, Liebstöckel, Koriander und Rosinen in einer Brühe aus Wein und Most, die zu gebratenem Fisch serviert wurde.

Das Rezept stammt aus dem Kochbuch des Apicius (1. Jh. n. Chr.), De re coquinaria, dem einzigen erhaltenen Kochbuch des antiken Rom.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Korianderblätter fein hacken.
  • Pfeffer, Liebstöckel- (oder Sellerie-)samen und Koriander fein mörsern.
  • Dann die Sultaninen dazugeben und ebenfalls mörsern.
  • Weißwein, Passum und Garum untermischen.
  • In einen Topf umfüllen und Olivenöl und Fischfond einrühren.
  • Zum Kochen bringen, die Hitze refuzieren und 25 Minuten bei kleiner Flamme köcheln, bis die Sauce eingedickt ist.
  • Die Sauce über den gebratenen Fisch geben und sofort servieren.

Beilage[Bearbeiten]

  • zu gebratenem Fisch

Varianten[Bearbeiten]

  • zusätzlich 2 ELEsslöffel (15 ml) fein gewiegte Schalotten und 6 fein gehackte Zwetschgen hinzufügen.