Wein:Cabernet-Sauvignon

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cabernet-Sauvignon
Cabernet-Sauvignon
Rezepte, die auf diesen Wein verweisen


Cabernet-Sauvignon ist eine rote Rebsorte, die vor allem deshalb sehr bekannt ist, da die Rotweine des Bordelais aus dieser Rebsorte hergestellt werden.

Die bekanntesten Synonyme sind: Bidure, Bordeaux, Bordeos tinto (Spanien), Lafite (Russland) und Sauvignon rouge.

Die Herkunft der Rebsorte ist bis heute ungeklärt. Man vermutet, sie stammt aus Frankreich oder Nordspanien.

Am bekanntesten sind die Weine dieser Rebsorte aus dem Bordelais, der vermutlich eigentlichen Herkunft dieser Rebsorte. Auch in andere Länder wurde sie exportiert. Insbesondere Rotweine aus Kalifornien, Chile, Südafrika, Australien, Italien, Spanien, Bulgarien und Rumänien werden aus dieser Traube hergestellt.

Die Weine, die aus dieser Traube gekeltert werden, sind sehr dunkel. Sie enthalten viel Tannin, sind intensiv und komplex mit hoher Säure. Sie enthalten die Aromen Cassis, Kirsche und Paprika.

Als edle Rotweinsorte ist der Cabernet-Sauvignon die in der Welt am häufigsten angebaute Rebsorte. Das liegt auch daran, dass sie an das Terroir keine großen Ansprüche stellt. Es ist recht einfach, diese Traube anzubauen und gute Ergebnisse zu erzielen. Dabei spielt das Klima auch keine große Rolle. Sowohl im relativ kühlen als auch in recht heißem Klima gedeiht die Pflanze hervorragend.

Dabei sind die Trauben sehr resistent gegen verschiedene Krankheiten.

Der Cabernet-Sauvignon profitiert ungeheuer von der Lagerung in Barriques, in denen er mit edlen Tanninen angereichert wird.

In Europa werden Weine dieser Rebsorte mit anderen Rebsorten verschnitten. Sortenreine Weine kommen aus Chile, Kalifornien und Australien.

Siehe auch[Bearbeiten]