Radler

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Radler
Radler
Zutatenmenge für: 0,5 Liter
Zeitbedarf: 5 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja
Schwierigkeitsgrad: leicht

Ein Mischung aus Bier und Limonade, traditionell mit Kräuterlimonade, ist der in Österreich gerne getrunkene Radler, in Norddeutschland auch unter Alsterwasser sowie in Ostdeutschland als Potsdamer (dort mit roter Himbeerbrause) bekannt und in anderen Teilen Europas auch noch Almradler, Panaché, Panasch, Wurstwasser oder mit Cola gemixt als Neger, Moorwasser, Diesel und vielen weiteren Namen genannte, die in einem reichlich umfassenden Werk auf Wikipedia augezählt werden. Besonders an heißen Tagen als Durstlöscher im Gastgarten, nach einer Rad- oder Wandertour und auch bei Grillfesten getrunken eine eiskalte Erfrischung.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Bier fachgerecht in das Glas füllen.
  • Mit der Limonade so auffüllen, dass eine schöne Schaumkrone entsteht.
  • Gut gekühlt sofort servieren.

Tipp[Bearbeiten]

  • Schenkt man zuerst die Limonade ein, dann schäumt das Getränkt nicht so sehr und das Einschenken geht schneller. Das hat aber den Nachteil, dass sich das Bier mit der Limonade schlechter vermischt, weil das Bier mit dem enthaltenen Alkohol leichter ist, als die Limonade und so nach oben strebt. Die im Rezept vorgestellte Variante ist die klassische Methode.
  • In Norddeutschland wird Pisener zur Herstellung von Radler verwendet. Es heißt hier auch Alster oder Alsterwasser.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]