Bier:Herforder Brauerei

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Herforder Pilsener

Die Herforder Brauerei wurde 1878 in der Ortschaft Schweicheln in der Nähe von Herford gegründet. Hier ist die Brauerei noch heute, auch wenn der Ort heute Hiddeshausen heißt. Bis 2007 war die Brauerei im Privatbesitz und damit eine der größten Privatbrauereien Deutschlands. Dann wurde die Brauerei zu einer GmbH und Co. KG umgewandelt und in die Warsteiner Gruppe integriert. Die Brauerei ist aber in ihrer alten Form bestehen geblieben und nicht als Marke im Konzern aufgegangen. Noch heute versteht sich die Brauerei als Hersteller qualitativ hochwertiger Biere mit einem großen Bezug zur regionalen Kultur. Ein großer Teil des Bieres wird also auch als Fassbier an Gastwirtschaften verkauft, die direkt von der Brauerei betreut werden.

Als wichtigstes Produkt ist das Herforder Pilsener zu nennen, das einen Großteil der Produktion ausmacht. Alle anderen angebotenen Biersorten spielen nur eine untegeordnete Rolle. Dieses Pilsener ist in der Region Ostwestfalen sehr populär und hat hier einen sehr großen Marktanteil. Überregional ist die Brauerei eher unbekannt.

Die Biersorten der Herforder Brauerei:

Biermischgetränke:

Siehe auch[Bearbeiten]