Zutat:Schaf

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Lamm

Das Schaf und sein Fleisch spielte schon immer in der Geschichte der Menschheit eine bedeutende Rolle als Milch-, Lamm- oder Hammelfleisch-, Woll- und Schaffelllieferant.

Als Fleischlieferant ist das Schaf in mitteleuropäischen Regionen weniger wichtig, da der - unbehandelt - strenge Fleischgeschmack hier nicht besonders beliebt ist. Dennoch erhält man, oft nur als Vorbestellung, bei ausgesuchten Betrieben, die sich der Schafzucht verschrieben haben, frisches Schaffleisch als TK-Ware oder ganz frisch. Innereien, die für verschiedene Rezepte benötigt werden, müssen mit Sicherheit vorbestellt werden, da sie ansonsten anderweitig verwendet werden (Wurst). Schafdärme werden oft als Saitlinge benutzt, wie sie bei Wiener Würstchen, Frankfurter oder Bockwürsten Verwendung finden.

Ein Schaf wird nach Alter und Geschlecht unterschieden in:

  • Lamm: nicht älter als 1 Jahr.
  • Milchlamm: mindestens 8 Wochen alt, aber nicht älter als 6 Monate.
  • Mastlamm: bis zu 1 Jahr.
  • Hammel, Schafsbock ("Schöps"): das männliche, kastrierte über 1 Jahr alte Tier.
  • Schaf, weiblich: über 1 Jahr alt. Mit Schaf ist meistens das Mutterschaf gemeint, das zur Zucht eingesetzt wird.
  • Bock, männlich: nicht kastriert, älter als 1 Jahr.

Siehe auch[Bearbeiten]