Zutat:Bohne

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Bohne
Bohne
Rezepte, die diese Zutat verwenden

Als Bohne werden verschiedene Hülsenfrüchte bezeichnet, die im allgemeinen roh nicht zum Verzehr geeignet sind. Sowohl der Same als auch die komplette Schote (z. B. Grüne Bohne) können gemeint sein.

Die Gartenbohne wird je nach Wuchsform auch Buschbohne oder Stangenbohne genannt. Kleine, junge Bohnen sind als Prinzessbohnen, frisch oder als TK-Ware, im Handel. In Österreich wird die Grüne Bohne Fisole genannt.

Nährwerte[Bearbeiten]

Bohnen sind reich an Stärke, Proteinen und Ballaststoffen. Sie enthalten größere Mengen der Mineralstoffe Calcium, Kalium, Magnesium und Eisen.

Entgegen anderslautender Empfehlungen vieler (alter) Kochbücher sollten Bohnensamen in gesalzenem Wasser gegart werden, da sie auf diese Weise wesentlich aromatischer werden und sich die Kochzeit nicht verlängert!

Gesundheit[Bearbeiten]

Flatulenzen entwickeln nur reife Bohnen, während junge Bohnen diesbezüglich "friedlicher" sind.

Sorten[Bearbeiten]

Europäische Herkunft[Bearbeiten]

  • Ackerbohne (Saubohne, Dicke Bohne, Große Bohne, Pferdebohne, Favabohne, Faberbohne oder Puffbohne) (Vicia faba)

Amerikanische Herkunft[Bearbeiten]

Asiatische Herkunft[Bearbeiten]

  • Adzukibohne (Vigna angularis, auch Azukibohne oder Asukibohne)
  • Augenbohne (Kuhbohne, engl. Black eyed pea) (Vigna unguiculata)
    • Spargelbohne (Vigna unguiculata subsp. sesquipedalis)
    • Catjangbohne (Katjangbohne oder Angolabohne) (Vigna unguiculata subsp. cylindrica)
  • Sojabohne (Glycine max)

Siehe auch[Bearbeiten]