Zubereitung:Siedepunkt

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rezepte, die diese Kochtechnik verwenden

Der Siedepunkt, auch Kochpunkt genannt, bezeichnet jene Temperatur, bei der eine Flüssigkeit in den gasförmigen Zustand übergeht.

Der Siedepunkt bei Leitungswasser liegt in unseren Breiten und bei normalem Luftdruck bei 100 °C.

Unter erhöhtem Druck, z. B. im geschlossenen und erhitzten Schnellkochtopf, liegt der Siedepunkt höher (120 °C), bei niedrigerem Luftdruck, z. B. am (selten zum Kochen aufgesuchten) Mount-Everest-Gipfel sinkt die Temperatur des Siedepunktes.

Von heiß nach warm[Bearbeiten]

(Angegebene Temperaturen bei normalem Luftdruck:)

Siehe auch[Bearbeiten]