Weinviertler Heurigenaufstrich

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Weinviertler Heurigenaufstrich
Weinviertler Heurigenaufstrich
Zutatenmenge für: ca. 10 bis 15 Brote (je nach Größe)
Zeitbedarf: 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Der Weinviertler Kellerwurst ist eine Art Streichwust die selber schnell zubereitet ist und im Weinviertel in den Weinheurigen und Weinkellern bei einer Weinverkostung oder in der gemütlichen Runde gerne serviert und gegessen wird. Sie ist ähnlich dem steirischen Verhackerten, welches jedoch gröber und sehr fettreich zubereitet wird.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Variante 1[Bearbeiten]

  • Die gewählte Wurst häuten und in grobe Stücke schneiden.
  • Den Knoblauch sowie die Zwiebel pellen und in Würfel schneiden.
  • Die Petersilie waschen, gut trocken schütteln und die Blätter abzupfen.
  • Den Chili halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in Streifen schneiden.
  • Wurst mit dem Knoblauch, Zwiebeln, dem Chilischoten fein in den Mixer füllen.
  • Die Zutaten mit etwas Brühe, dem Topfen, Sauerrahm und der Petersilie fein pürieren.
  • Den Aufstrich zum Schluss mit Salz sowie Pfeffer abschmecken und servieren.

Variante 2[Bearbeiten]

  • Die gewählte Wurst häuten und in grobe Stücke schneiden.
  • Den Knoblauch sowie die Zwiebel schälen und grob würfeln.
  • Die Petersilie waschen, gut trocken schütteln und sehr fein hacken.
  • Den Chili halbieren, das Kerngehäuse entfernen und fein hacken.
  • Die Wurst mit dem Knoblauch sowie der Zwiebel im Fleischwolf zweimal sehr fein faschieren.
  • Den Topfen mit dem Sauerrahm glattrühren.
  • Das Wurstbrät mit dem Gemisch sowie der Petersilie und dem Chili gut und gleichmässig verrühren.
  • Den Aufstrich zum Schluss mit Salz sowie Pfeffer abschmecken und servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]