Wein:Weinbaugebiet in Brasilien

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Flagge von Brasilien
Karte von Brasilien

In Brasilien wird der Weinhandel mit dem Ausland zu 95 % beherrscht von der Vinicola Aurora (Bento Gonçalves). Es gibt jedoch auch bedeutende Investitionen durch ausländische Firmen wie Moët & Chandon aus Frankreich und Martini & Rossi aus Italien. Sie investieren in Anbaugebieten wie

  • Rio Grande do Sul (Bundesstaat an der Südspitze Brasiliens): In Rio Grande do Sul wird seit ca. 1874 auch Wein angebaut. Italienische und deutsche Einwanderer brachten Rebstöcke aus ihren Heimatländern mit. Rund 90 % der brasilianischen Weinproduktion stammt von hier. Hauptanbaugebiet ist die Serra Gaúcha im Nordosten. Daneben finden sich kleinere Anbaugebiete in Viamão, Campanha und Santana do Livramento im äußersten Süden.
  • Santana do Livramento: Einer Hauptorte der vorgenannten Region.

Es sind Ausweitungen des Weinhandels im Exportgeschäft zu erwarten. An der Grenze zu Argentinien und Uruguay entstehen in vorgenannten Anbaugebieten neue Anbauregionen auf Sandboden und in den Bergen der Serra Gaúcha (im NO des Bundesstaates) für Weine der Schaumweinproduktion im italienischen und deutschen Stil.

In Äquatornähe kann man in einigen Weinanbaubereichen ganzjährig Trauben lesen.

Siehe auch[Bearbeiten]