Wein:Weinbaugebiet Valdeorras

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Weinanbaugebiet Valdeorras ("Goldenes Tal") liegt im Nordwesten Spaniens in Galicien zwischen den Weinanbaugebieten El Bierzo im Osten und Ribeira Sacra im Westen. Es ist mit fast 1.500 ha auch ein sehr kleines Weinanbaugebiet. Zudem wird es streng überwacht, und nur etwas mehr als die Hälfte der Wein schafft es, das Herkunftssiegel D.O. (Denominación de origen) zu bekommen. Die Weinberge liegen an den Ufern des Flusses Sil und an den Hängen seiner Nebenflüsse.

Wie in den meisten Weinanbaugebieten Galiciens gibt es keine vorgeschriebene Rebsorte. Aber auch hier ist man bemüht, hauptsächlich Rebsorten anzubauen, die typisch spanisch sind. Die wichtigsten Rebsorten für Weißwein sind Pomello, Palomino und Doña Blanca. Aber es wird auch Rotwein angebaut. Hier sind die Rebsorten Tempranillo, Grenache und Albarello angesagt. Aber auch nicht typisch spanische Rebsorten findet man hier wie Cabernet-Sauvignon oder Gran Negro.

In Galicien herrscht das trockenste und heißeste Klima. Wunderbar zum Anbauen feuriger und fruchtiger Rotweine. Leider kann man die hier hergestellten Weine im Ausland fast gar nicht erwerben. Mit Masse gehen sie in spanischen Handel und nicht in den Export.

Siehe auch[Bearbeiten]