Wein:Weinbaugebiet Toro

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Weinbaugebiet Toro
Weinbaugebiet Toro
Rezepte, die auf diesen Wein verweisen


Das Weinanbaugebiet Toro liegt um die Stadt Zamora herum im Nordwesten des Weinanbaugebietes Rueda, also nördlich des kastilischen Scheidegebirges. Es umfasst heute eine Rebfläche von rund 4.500 ha, was nicht immer so war. Noch im 19. Jahrhundert sollen es 45.000 ha gewesen sein. Die Reblauskatastrophe forderte aber fast den kompletten Bestand. Nur wenige hundert Hektar blieben übrig. Erst im Zuge der Qualitätsoffensive stieg die Anzahl der Weinberge in den 1980er Jahren wieder an. Dabei hat sich ein „Run“ auf die Weine dieses Anbaugebietes entwickelt.

Der Wein, der hier gekeltert wird, ist fast ausschließlich sortenreiner Wein aus der Rebsorte Tempranillo, also ein klassischer spanischer Rotwein. Man verwendet hier das Synonym Tinta del Toro. Er wird im Barrique-Fass ausgebaut und erhält dadurch eine Qualität, wie sie aus dem Weinanbaugebiet Rioja bekannt ist. Also ein körperreicher, feuriger Rotwein.

Die Böden des Weinanbaugebietes Toro sind kalkhaltig und geben dem Wein ihren besonderen, mineralischen Geschmack. Das Klima ist kontinental geprägt und sehr warm.

Siehe auch[Bearbeiten]