Wein:Weinbaugebiet Rueda

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Weinbaugebiet Rueda
Weinbaugebiet Rueda
Rezepte, die auf diesen Wein verweisen


Südwestlich der Stadt Valladolid liegt das Weinanbaugebiet Rueda. Es Grenzt im Westen an das Weinanbaugebiet Toro an. Im Osten erstreckt sich das Weinanbaugebiet Ribera del Duero. Es sind rund 10000 Hektar mit Weinreben bestockt.

Das Weinanbaugebiet Rueda ist ein Weißwein-Gebiet. Die angebauten Rebsorten sind Verdejo als traditionelle Haupttraube, aber auch Viura, Sauvignon Blanc und auch traditionell Palomino.

Die traditionellen Palomino-Weine werden nach der Tradition ähnlich wie Sherry ausgebaut und vermarktet. Doch man geht immer mehr wieder zu leichten, trockenen Weißweinen aus der Verdejo-Traube über, die dieses Weinanbaugebiet auch bekannt machen.

Auch das Weinanbaugebiet Rueda hat eine Reblauskatastrophe hinter sich. Der komplette Bestand wurde vernichtet. Erst nach der Katastrophe folgte das Umdenken auf die genannten Rebsorten. Wie im Weinanbaugebiet Toro ist der Boden sehr Kalkhaltig und verleiht dem Wein einen mineralischen Geschnmack.

Je näher die Lagen am Fluss Duero liegen, desto besser ist Wein, den sie hervorbringen. Der Fluss sorgt für ausreichen Süßwasser in dem ansonsten heißen, kontinentalen Klima. Der Hauptteil der hier erzeugten Weine geht in den Export. So kann man auch in Deutschland Weine aus diesem Weinanbaugebiet erhalten.

Siehe auch[Bearbeiten]