Wein:Barbaroux

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Barbaroux ist eine Rebsorte zum Anbau von Rotwein.

Verbreitung[Bearbeiten]

Barbaroux wird vor allem in Südfrankreich (Bereiche der Appellationen Cassis und Côtes de Provence) und auf Korsika angebaut.

Im Weinbaugebiet Piemont und in der Emilia-Romagna heißt die Sorte Barbarossa und wurde in der Gemeinde Bertinoro zwischen Forlì und Cesena (Emilia-Romagna) wiederentdeckt und für die Erhaltungszucht selektioniert.

Verwendung[Bearbeiten]

Der Barbaroux ist eine sehr alte Rebsorte. Die aus ihr hergestellten Weine weisen in der Regel eine milde Säure auf und gelten als sehr aromatisch. Allerdings ist gerade diese Rebsorte gegen verschiedene Schädlinge und Krankheiten anfällig, so dass immer weniger auf die eigentlich sehr ertragreiche Pflanze zurückgegriffen wird. Es sind nur noch 100 ha Rebfläche mit der Rebsorte bebaut.

Synonyme[Bearbeiten]

Aronova Boroda, Barbarossa oder Barbarossa di Piemonte. Darüber hinaus gibt es entsprechend des Alters und der Verbreitung der Rebe zahlreiche weitere Synonyme.

Siehe auch[Bearbeiten]