Texas Chili

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Texas Chili
Texas Chili
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 60 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Das heute unter dem Begriff Texas Chili geläufige Chili con Carne ist im Vergleich zu anderen Varianten ohne Gemüse, das heißt nur mit Fleisch. Dieses Chili sticht besonders durch die rauchige Note hervor, indem es über offenem Feuer, bzw. einem Grill mit Hickoryholz köchelt. Diese Rezeptvariante ist extrem scharf und sollte daher etwas abgemildert werden, falls es für Gäste zubereitet wird, die Derartiges nicht gewohnt sind.

Zutaten[Bearbeiten]

Falls das Chili im Topf gegart wird:

Kochgeschirr[Bearbeiten]

  • Einen hitzebeständigen Topf
  • Einen Grill, oder offenes Feuer, oder Barbecue-Smoker

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Rinderhack scharf anbraten und leicht salzen.
  • Die Zwiebeln grob gehackt dazugeben.
  • Die Rinderbrust grillen und grob geschnitten dazugeben. Alternativ: Die Menge vom Rinderhack erhöhen.
  • Das Ganze mit einem guten Schuss Bier ablöschen.
  • Die Barbecuesauce dazu geben. (Menge nach Belieben).
  • Die grob gehackten frischen Chilis und eingelegten Jalapeños dazu geben.
  • Damit das Chili mehr Flüssigkeit bekommt, Bier hineinschütten, bis es die gewünschte Konsistenz erhält.
  • Chilipulver, Cayennepfeffer, Paprika und etwas braunen Zucker dazu geben.
  • Hierbei entscheidet der persönliche Geschmack.
  • Außerdem sollte die in der Barbecuesauce enthaltene Süße oder Schärfe die Mengen beeinflussen.
  • Hickoryholz in den Grill geben.
  • Das Chili sollte am besten im offenen Topf unter der Glocke des Grills etwa 45 Min. köcheln.
  • (Wird das Chili auf dem Kochfeld zubereitet: Eine ordentliche Prise Hickoryrauchsalz ins Chili geben).
  • Am Ende mit Salz abschmecken und bei Bedarf mit Bier verflüssigen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Bei Bedarf können auch Mais und Chilibohnen ins Chili gegeben werden.

Anmerkungen[Bearbeiten]

  • Auf Tomaten oder weitere Paprika sollte bei diesem Rezept verzichtet werden, da es ansonsten zu mediterran im Geschmack wird.