Tagliatelle mit Champignons und Bärlauch

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Tagliatelle mit Champignons und Bärlauch
Tagliatelle mit Champignons und Bärlauch
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 40 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Tagliatelle mit Champignons und Bärlauch sind eine schöne Hauptspeise, die man zur Bärlauchzeit (das ist im Frühjahr) gut herstellen kann. Das Gericht hat deutsche und italienische Züge. Im Winter hilft man sich mit Knoblauch.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Die Steinpilze in eine Schüssel geben und mit 150 ml warmen Wasser übergießen.
  • Die Schüssel abdecken, warm stellen und gut eine Stunde ziehen lassen.
  • Die Champignons putzen, nicht waschen (!), nur die welken und Stellen und die anhaftende Erde entfernen und in Scheiben schneiden.
  • Den Bärlauch putzen, waschen, trocknen, die Blätter von den Stielen zupfen und grob klein schneiden.
  • Die Zwiebeln pellen und in Scheiben schneiden.
  • Die Chilischoten waschen, trocknen, den Stielansatz abschneiden, längs halbieren das Kerngehäuse entfernen und in dünne Streifen schneiden.

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Tagliatelle nach Packungsanweisung al Dente kochen (viel sprudelndes Kochwasser, reichlich Salz, kein Öl in das Kochwasser geben, nicht abschrecken und etwas Kochwasser auffangen).
  • Die Steinpilze durch ein Sieb geben und das Wasser auffangen.
  • Die Steinpilze waschen und trocknen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen.
  • Die Champignons in der Pfanne schön anbraten.
  • Die Steinpilze und die Zwiebeln dazugeben und andünsten.
  • Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken. Es darf ruhig pikant werden.
  • Den Bärlauch hinzugeben und verrühren.
  • Das restliche Öl in die Pfanne geben.
  • Das Steinpilzwasser ebenfalls in die Pfanne geben.
  • Die Sauce einmal aufkochen lassen.
  • Die Nudeln abgießen und gründlich abtropfen lassen.
  • Die Nudeln in die Pfanne geben und alles gut vermischen.
  • Das Gericht auf vorgewärmten Tellern anrichten und Pecorino darüber reiben.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Varianten mit anderen, auch getrockneten Pilzsorten sind Tür und Tor geöffnet.
  • In den Jahreszeiten, in denen es keinen Bärlauch gibt, kann man den Bärlauch durch Knoblauch ersetzen, wie viel kommt auf den eigenen Geschmack an. 2 Zehen sind so ein Mittelwert.