Sahnehack

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Sahnehack
Sahnehack
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 45 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Sahnehack ist ein einfaches, aber geschmackvolles Nudelgericht. Durch das Schmoren bekommt es einen ausgeprägten Fleischgeschmack, der durch die Crème fraîche verfeinert wird. Dabei kann es vielfach variiert werden.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Zwiebel schälen und würfeln.
  • Den Speck in feine Streifen schneiden.
  • In reichlich Salzwasser die Nudeln „al dente“ kochen, abgiessen, heiss abspülen, wieder in den Topf geben, 4 El. Olivenöl hinzufügen. mischen, warm stellen.
  • Die Butter in einer Pfanne erhitzen.
  • Die Zwiebelwürfel dazu geben, dämpfen.
  • Das Hackfleisch und den Speck beifügen und mitbraten.
  • Mit Salz, Pfeffer und wenig Paprikapulver würzen, den Lorbeer und die Nelke beigeben, mischen.
  • Mit dem Weißwein ablöschen und eine 20 Min. schmoren lassen.
  • Die Hühnerbouillon dazugiessen.
  • Weitere 10 Min. köcheln lassen.
  • Den Lorbeer entfernen, abschmecken.
  • Crème fraîche hinzu, erwärmen, leicht kochen bis das ganze schön sämig wird.
  • Die Nudeln und das gehackte Rahmfleisch auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Varianten[Bearbeiten]

  • Man kann die Sauce auch scharf mit Cayennepfeffer würzen.
  • Auch mit Curry bekommt sie ein ganz anderes Gesicht.
  • 50 g Gorgonzola geben der Sauce ebenfalls eine ganz andere Note.