Rheinisches Durcheinander

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rheinisches Durcheinander
Rheinisches Durcheinander
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 50 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Rheinisches Durcheinander ist ein Kartoffelpüree nach Horst Lichter.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Aus den Kartoffeln Salzkartoffeln herstellen.
  • Die Eier hart kochen.
  • Dann abschrecken, pellen und in Scheiben schneiden.
  • Die Zwiebeln pellen und würfeln.
  • Die Champignon putzen, nicht waschen und etwas klein schneiden.
  • Den Eisbergsalat halbieren, die äußeren Blätter entfernen, 4 weitere große Blätter zurückhalten, putzen und in Streifen schneiden.
  • Den Speck würfeln.
  • Eine Pfanne erhitzen und den Speck darin auslassen und knusprig braten.
  • Die Zwiebeln und die Champignons dazugeben und mitbraten.
  • Butter in einem Topf erhitzen und wenn sie geschmolzen ist, die Sahne dazu geben und vermischen.
  • Die Kartoffeln mit der Kartoffelpresse in die Sahne drücken.
  • Alles gut verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  • Den Speck unter den Kartoffelbrei heben.
  • Etwas Salat zum Garnieren zurückhalten und ebenfalls unter den Kartoffelbrei heben.
  • Zum Schluss die Eier vorsichtig unterheben.
  • Die Fleischwurst pellen und in Scheiben schneiden.
  • Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Fleischwurst darin von beiden Seiten anbraten. Am besten geht dass, wenn man es portionsweise macht.
  • Je ein Salatblatt auf die Teller geben.
  • Den Kartoffelbrei und die Wurst darauf anrichten.
  • Den restlichen Salat darüber geben.
  • Petersilie waschen, trocknen und in Röllchen schneiden.
  • Ebenfalls auf das Gericht streuen.
  • Sirup darüber verteilen.
  • Servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

  • ...

Varianten[Bearbeiten]

  • ...