New York Cheesecake

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
New York Cheesecake
New York Cheesecake
Zutatenmenge für: 6 Personen
Zeitbedarf: 130 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Dieses Rezept des New York Cheesecake ist eine Übersetzung/Adaption von "Chantal's New York Cheesecake" auf allrecipes.com. Der Autor hat selbst lange nach einem authentischen Rezept gesucht und hat schließlich nach mehreren Versuchen dieses Rezept übersetzt und mit in Deutschland erhältlichen Zutaten angepasst.

Der Kuchen ist sicher etwas gehaltvoller als ein klassischer "Deutscher Käsekuchen" (der ja auch schon nicht ohne ist), aber die cremige Konsistenz der Füllung ist jede Sünde wert.

Zutaten[Bearbeiten]

  • 15 Stück Vollkorn-Butterkekse (am besten aus dem Bio-Laden, sind nicht so süß)
  • 2 ELEsslöffel (15 ml) Butter
  • 800 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 250 g Zucker
  • 50 mlMilliliter Milch
  • 4 Eier (Größe M)
  • 250 g Sour Cream (Saure Sahne mit 20% Fett) oder 200g Saure Sahne (10%) mit 2-3 ELEsslöffel (15 ml) Sahne cremig rühren
  • 1 Fläschen Vanillearoma, 2 Päckchen Vanillezucker oder 1 gestrichener TLTeelöffel (5 ml) gemahlene Vanille
  • 30 g Mehl
  • Fett für die Form

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Zunächst wird die Form dünn mit Fett ausgepinselt (weiche Butter oder Margarine), ein wenig Mehl rein gestreut und mit sanften Klopfen auf dem Boden verteilt.
  • Dann über der Spüle das Mehl langsam über den Rand rieseln lassen bis die ganze Form rundherum eingemehlt ist. Es ist wichtig, dass die ganze Form eingemehlt ist und keine "nackten" Stellen mehr zu sehen sind (sonst klebt der Kuchen später in der Form fest).
  • Die Butterkekse zu Klump hauen, bis nur noch feine Brösel übrig sind (so max. 5-10mm), die Butter verflüssigen und unter die Brösel mischen. Die Butter/Brösel-Mischung dann als Boden in die Form drücken (nur der Boden, nicht der Rand).
  • Den Boden dann im auf 150 °C vorgeheizten Backofen 7–10 Minuten vorbacken.

Füllung[Bearbeiten]

  • Während der Boden im Ofen ist, wird die Füllung vorbereitet. Dafür wird zunächst das Wasser aus den Frischkäsepackungen und dann der Frischkäse in die Schüssel gekippt.
  • Den Frischkäse jetzt kurz mit einem Löffel glattrühren.
  • Dann wird der Zucker zugegeben und wieder mit dem Löffel glattgerührt.
  • Um jetzt die Milch unterzurühren, eignet sich ein Schneebesen besser, wenn sich der Frischkäse mit der Milch verbunden hat, werden nach und nach die vier Eier untergerührt.
  • Immer ein Ei aufschlagen, kurz unterühren und dann das nächste Ei.
  • Wenn alle Eier drin sind, zum Schluss noch nacheinander die Sour Cream, das Mehl und die Vanille unterrühren
  • Das Ganze sollte nicht länger als 10 Minuten gedauert haben (sonst wurde zuviel gerührt).

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Jetzt wird der Boden aus dem Ofen geholt und vorsichtig die Füllung in die Form geschüttet (nicht mit zu viel Schwung, sonst reißt man sich ein Loch in den Boden).
  • Den Käsekuchen jetzt bei 150 °C eineinhalb Stunden (90 Minuten) backen.
  • Wenn die Zeit, den Backofen nur ausschalten, aber zu lassen und den Kuchen im geschlossenen Ofen ca. 30 Minuten auskühlen lassen.
  • Dann aus dem Ofen holen, weiter abkühlen lassen (am besten auf einem Gitterrost, damit der Boden keine Flüssigkeit zieht) und dann bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.
  • Eine 26 cm Form ergibt ca. 12 Stücke, ausreichend für 6 hungrige Personen.
  • Der Kuchen lässt sich ohne Probleme mehrere Tage im Kühlschrank frisch halten.

Tipps[Bearbeiten]

PS: Noch ein paar Tipps aus dem Internet für einen perfekten Käsekuchen:

  • Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben, dann lassen sie sich besser verarbeiten (wichtig für den nächsten Tipp)
  • Nicht zu lange rühren, wenn man die Füllung zu lange rührt, gibt es später Risse, und der Kuchen trocknet aus.
  • Nicht zu heiß backen, der Kuchen wird sonst zu dunkel und trocknet aus.
  • Wer noch einen Schritt weitergehen will, kann den Kuchen im Wasserbad backen, dadurch soll er schön eben und hell bleiben. Dafür einfach die Form in zwei Lagen Alufolie wickeln, damit sie wasserdicht ist und dann in ein ausreichend großes Wasserbad stellen und in den Ofen schieben. Die Backzeit und die Temperatur bleiben gleich, das Wasserbad sollte aber schon heiß sein, wenn man das Ganze in den Ofen schiebt.

Beilagen[Bearbeiten]

  • ...

Varianten[Bearbeiten]