Mockturtlesuppe

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Mockturtlesuppe
Mockturtlesuppe
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zwei Tage
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwierig

Ursprünglich als preiswerter Ersatz für die Schildkrötensuppe gedacht, gibt es bereits seit Mitte des 18. Jahrhunderts die Mockturtlesuppe (engl. mock turtle soup, „unechte Schildkrötensuppe“), für die – bei sonst fast gleicher Zubereitung – statt Schildkrötenfleisch Kalbfleisch vom Kopf, teilweise auch Rindfleisch verwendet wird. Durch die Personalunion zwischen Großbritannien und Hannover (1714–1834) wurde die Mockturtlesuppe in Niedersachsen Bestandteil der Landesküche.[1]

Dieses Rezept stammt aus dem Kochbuch „La Cuisine Creole“ aus dem späten 19. Jahrhundert.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Erster Tag[Bearbeiten]

  • Einen halben Kalbskopf kochen, bis das Fleisch zart ist.
  • Den Kopf herausnehmen und die Flüssigkeit durch ein Sieb geben.
  • Erkalten lassen, das Fett abnehmen und entsorgen.
  • Bis zum nächsten Tag kühl stellen.

Nächster Tag[Bearbeiten]

  • Das Fleisch vom Kopf schneiden und in die Brühe geben, das Hirn beiseite stellen.
  • Die Zwiebel in halbe Ringe schneiden und dazu geben.
  • Die Brühe zum Kochen bringen, mit Pfeffer, Salz, Muskat, Nelkenpulver und den Kräutern würzen. Eventuell etwas von den Kräutern aufheben.
  • Eine Stunde simmern lassen.
  • Mit Weißwein auffüllen.

Fleischbällchen[Bearbeiten]

  • Kalbs- und Schweinefleisch hacken, das Hirn dazugeben.
  • Mit Pfeffer, Salz, Muskat, Nelkenpulver und etwas von den Kräutern oder Currypulver würzen.
  • Zu drei Zentimeter großen Bällchen formen.
  • Einen Teil in der Suppe kochen, den Rest für ein späteres Essen einfrieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten]