Diskussion:Gefüllte Weinblätter (Libanon)

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Bitte den Text überarbeiten und die Zutaten verlinken. --Andy 11:44, 12. Nov. 2008 (CET)

Erledigt. --Andy 22:56, 12. Nov. 2008 (CET)

Reihenfolge unverständlich[Bearbeiten]

Wie kommen die gefüllten Weinblätter mit den Lammrippen und Kartoffeln zusammen? Wird beides in getrennten Töpfen zubereitet, oder werden die Weinblätter in einem Extratopf gegart? Bitte um Auflärung--GraueMaus 19:39, 5. Dez. 2009 (UTC)

So wie ich das interpretiere wird alles zusammen in dem großen Topf gegart, in den der Teller und der kleine Topf babuschkamäßig hineingestapelt werden:

  • im großen Topf wird der Boden mit Rippchen bedeckt, die Rippchen werden mit Kartoffeln bedeckt
  • in den großen Topf, auf die Kartoffeln wird der tiefe Teller mit den Weinblätter gestellt
  • dann wird Wasser bis knapp über den Tellerrand aufgefüllt, d.h. Rippchen und Kartoffeln sind bedeckt und die Weinblätter auf dem Teller auch
  • in den großen Topf, auf den tiefen Teller mit den Weinblättern wird ein kleiner, mit Wasser gefüllter Topf gestellt, sodass die Weinblätter nicht mehr zu sehen sind, d.h. in einem abgeschlossenen Raum zwischen Teller und kleinem Topf garen
  • dann kommt das ganze Konstrukt aufs Feuer bis das Wasser im großen Topf auf ein Drittel eingekocht ist
  • ist das soweit werden der kleine Topf und der Teller mit den Weinblätter herausgenommen und der Inhalt des großen Topfes auf den Servierteller gestürzt, sodass sich die Kartoffeln unten befinden und die Rippchen darüber.
  • nach dem Würzen werden dann die Weinblätter obendrauf drappiert

Bitte Feedback ob das Konsens ist, wenn ja änder ich das Rezept ab -- Sebastian 00:42, 20. Feb. 2011 (UTC)

Also bei uns wird dieses Gericht regelmäßig gekocht und das ist alles ein großes Missverständnis. Es werden nur die Weinblätter gestapelt auf den Kartoffeln und Rippchen (Die Kartoffeln können die Rippchen ja nicht richtig bedecken) und der Teller kommt auf die gestapelten Weinblätter drauf (damit dieser sie festhält beim Kochen). Am Ende werden die Weinblätter gestürzt und die Kartoffeln dienen dann eher als Garnitur. Die Rippchen geben den Weinblättern einen bestimmten Geschmack. Nach dem Kochen kann das bisschen (sehr zart gewordene) Fleisch, das dran war, separat gegessen werden. Ach und der kleine Topf mit dem Wasser soll nur als zusätzliche Stütze auf den Teller gestellt werden (damit die Weinblätter wirklich gestapelt bleiben) -- Gast