Caldo verde

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Caldo verde
Caldo verde
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 45 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Caldo verde (port. für "grüne Suppe") stammt aus dem Norden Portugals, ist aber auch in Galizien bekannt. Mittlerweile kann man sie in ganz Portugal bekommen, und sie wird meist als Vorspeise serviert. Den Namen "grüne Suppe" hat sie vom portugiesischen Grünkohl, der im Original verwendet wird, jedoch in Deutschland kaum zu bekommen ist. Deshalb wird im Rezept Grünkohl verwendet.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden.
  • Die Kartoffeln in den Topf geben und mit Wasser bedecken.
  • Das Wasser salzen. Nicht zu viel Salz, denn das Wasser wird mit zur Suppe verarbeitet.
  • Einen guten Schuss Olivenöl in das Wasser geben.
  • Die Kartoffeln zum Kochen bringen.
  • Den Grünkohl in feine Streifen schneiden.
  • Die Grünkohlstreifen so lange waschen, bis sich das Wasser nicht mehr grün färbt.
  • Die Kartoffeln so lange kochen, bis sie sich aufzulösen beginnen.
  • Die Kartoffeln mit dem Pürierstab pürieren, bis eine sämige Suppe entstanden ist.
  • Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Olivenöl abschmecken.
  • Den Kohl in die Suppe geben und alles etwa 10 Minuten kochen lassen.
  • Der Kohl sollte noch etwas Biss haben.
  • Den Knoblauch pellen und fein würfeln.
  • Die Chorizo pellen und in Scheiben schneiden.
  • Die Suppe in Suppentassen füllen.
  • In jede Suppentasse nach Belieben Chorizo und Knoblauch geben.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Man kann die Suppe auch mit anderen Kohlsorten zubereiten. Möglich sind Mangold oder Spinat.