Blutige Kürbissuppe mit knusprigen Spukköpfen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Blutige Kürbissuppe mit knusprigen Spukköpfen
Blutige Kürbissuppe mit knusprigen Spukköpfen
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 50 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Unter anderem Namen könnte die Blutige Kürbissuppe mit knusprigen Spukköpfen auch an anderen Tagen gegessen werden, so passt sie nur zu Halloween.

Dieses Rezept stammt aus der niederländischen Zeitschrift Allerhande (10-2007).

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereiitung[Bearbeiten]

  • Zwiebel und Knoblauch pellen und fein wiegen.
  • Die braune Rinde des Toastbrots abschneiden.

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Ein 2 bis 3 cm großes Stück von der Oberseite des Kürbis abschneiden.
  • Mit einem Löffel das Fruchtfleisch bis auf 2 cm vom Rand ausnehmen.
  • Die Kerne und das Drahtige entfernen und das Fruchtfleisch würfeln.
  • Das Öl in der Schmorpfanne erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen.
  • Die Kürbiswürfel bei mittlerer Hitze 5 Minuten mitbraten.
  • Warmes Wasser und die Brühwürfel zufügen.
  • Die Suppe zum Kochen bringen und 15 Minuten kochen lassen.
  • Mit dem Stabmixer die Suppe pürieren und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  • Das Brot im Toaster in 2–3 Minuten goldbraun rösten. .
  • Aus dem Brot eine Schreckfigur schneiden, z. B. einen Totenkopf.
  • Die Suppe auf vier Schüsseln aufteilen.
  • Die geröstete Schreckfigur dazugeben.
  • Der blutige Effekt wird durch einen Spritzer Tomatensaft erreicht. Nicht umrühren!

Beilage[Bearbeiten]

  • als Vorsuppe oder Snack an Halloween.

Varianten[Bearbeiten]