Auberginen-Tomaten-Sauce

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Auberginen-Tomaten-Sauce
Auberginen-Tomaten-Sauce
Zutatenmenge für: 3 Personen
Zeitbedarf: ca. 30–40 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Dieses Rezept hat keinerlei historischen oder sonstigen Hintergrund, es hat sich aus einer Abneigung gegenüber großen Auberginenscheiben und einer Zuneigung zum Geschmack der Auberginen in Tomatensauce entwickelt.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Aubergine waschen, abtrocknen und mit dem großen Messer in Würfel mit ca. 1 cm Kantenlänge schneiden; Zwiebeln ebenfalls, aber feiner würfeln.
  • Olivenöl in der Pfanne erhitzen, erst die Zwiebeln und dann die Auberginen anbraten.
  • Die Auberginen nehmen im rohen Zustand sehr viel Öl auf, verlieren es aber wieder wenn die gar sind.
  • Sollte das Öl nicht ausreichen noch ein wenig dazu geben (die Auberginenwürfel werden dunkler, wenn sie mit Öl vollgesaugt sind).
  • Nun die Tomatensoße hinzugeben und würzen.
  • Gewürze die länger brauchen um ihr Aroma abzugeben wie z. B. Rosmarin vor dem Aufkochen hinzu geben, die anderen erst danach, Salz und Pfeffer nicht vergessen!
  • Um den sauren Geschmack der Tomaten zu beseitigen hilft ein wenig Süßungsmittel.
  • Zum Schluss die Sahne hinzugeben, sie muss nicht mehr aufgekocht werden und man kann damit die Soße ein wenig kühlen, damit ungeduldige Kinder sich nicht den Mund daran verbrennen.

Beilage[Bearbeiten]

Als Beilage bieten sich Nudeln an, insbesondere Vollkorn- oder Dinkelnudeln.

Varianten[Bearbeiten]

Tipp[Bearbeiten]

  • Wer den Fettgehalt reduzieren möchte kann nach dem Anbraten das von den Auberginen wieder abgegebene Öl abschütten und gegebenenfalls mit einem Kuchentuch abtupfen.
  • Alternativ kann man auch erst einen Teil der Auberginen anbraten, warten bis sie das Öl wieder abgegeben haben und dann den nächsten Teil anbraten.