Armenische Kürbissuppe

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Armenische Kürbissuppe
Armenische Kürbissuppe
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 60 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Armenische Kürbissuppe (russisch: Армянский суп из тыквы - Armjánskaja súpjis tykwy"; armenisch: դդումով ապուր - "dschadscumor mapur") stammt aus dem Kaukasus. Kürbisse werden in der südrussischen und armenischen Küche sehr geschätzt.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Eine handvoll Rosinen über Nacht in Weinbrand einweichen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die Kürbiskerne in einer fettfreien Pfanne anrösten und beiseite stellen.
  • Den Kürbis vierteln, entkernen, eventuell schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Die Porreestange unter fließendem Wasser von Sand befreien und halbieren. Dann in feine Streifen schneiden.
  • Die beiden Möhren schälen und klein würfeln.
  • Die eingeweichten Rosinen in heißem Öl glasig andünsten.
  • Dann aus dem Öl nehmen.
  • Im gleichen Öl Porree und Möhren mit etwas gestoßener Chilischote anschwitzen.
  • Nach etwa 10 Minuten den Kürbis hinzugeben.
  • Dann ein kleines Stück Ingwer schälen, hacken und ebenfalls in den Topf geben.
  • Nach weiteren 10 Minuten mit der Hälfte der Hühnerbrühe aufgießen und 20 Minuten im geschlossenen Topf vor sich hinköcheln lassen.
  • Wenn der Kürbis weich ist, zu einem Mus pürieren und mit der restlichen Brühe und Milch zurück in den Topf geben.
  • Piment dazugeben und unter gelegentlichem Rühren weitere 15 Minuten köcheln lassen.
  • Dann Muskatnuss hineinreiben und die Rosinen in die Suppe geben.
  • Mit gehacktem Dill bestreuen.
  • Zum Servieren in Teller geben, einen Klecks Yoghurt dazu und mit den Kürbiskernen bestreuen.

Beilagen[Bearbeiten]

  • ..

Varianten[Bearbeiten]

  • ..

Video[Bearbeiten]

Armenische Kürbissuppe bei russland.ru