Zutat:Eierlikör

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Eierlikör
Eierlikör
100 ml enthalten:
Brennwert: 1192 Kj / 285 kcal
Fett: 7 g
Kohlenhydrate: 28 g
Eiweiß: 4 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: 150 mg
Ballaststoffe: 0 g
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.
Eierlikör-CTH.JPG

Eierlikör (niederdeutsch Klötenköm oder Klütenkööm) ist ein alkoholisches Getränk mit den Hauptzutaten rohes Eigelb, rohes Eiklar, Zucker oder Honig sowie Alkohol. Nach EU-Norm betragen die Anteile an hochwertigem reinen Eigelb mindestens 140 Gramm pro Liter, an Zucker oder Honig mindestens 150 Gramm pro Liter, an Alkohol (Agrarsprit, d.h. ein Destillat aus Korn, Wein, Kartoffeln o.a.) mindestens 14 Volumenprozent. Weitere mögliche Zutaten sind Sahne oder Milch (nur bei der Eigenherstellung, nicht bei der industriellen Herstellung) und Vanille. Bei der Eigenherstellung kann der nötige unvergällte Alkohol durch Weingeist, Weinbrand, Cognac oder Obstbrand ersetzt werden.

Das im Eigelb enthaltene Fett bildet mit den wasserlöslichen Bestandteilen eine Emulsion, d.h. ein sehr fein verteiltes Gemisch von Stoffen, die sich eigentlich nicht vermischen. So bekommt der Eierlikör seine dickflüssige, homogene Konstistenz. Seine gelbe Farbe und seinen Geschmack bekommt er vor allem vom Eigelb, das unbedingt frisch und goldgelb sein soll.

Eierlikör wird fertig im Handel angeboten, man kann ihn aber auch selbst herstellen. Er wird als Aperitif zum Kaffee getrunken, aber wohl vor allem als Zutat für Cocktails, Longdrinks, Kuchen und Torten verwendet. Verwandt ist der aus der britischen Küche stammende Eggnog.


Siehe auch[Bearbeiten]