Kategorie:Chilisorten

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rote, aufgeschnittene Chili-Beere

Chili ist eine Untergruppe der Gattung Paprika (Capsicum), die wiederum zur Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae) gehört.

Chilis sind bekannt durch ihre Schärfe, die allerdings sehr unterschiedlich sein kann. Diese Schärfe wird durch Capsaicinoide, vor allem durch Capsaicin, verursacht. Dabei verursachen Capsaicin und dessen verwandte Stoffe einen Hitze- bzw. Schmerzreiz, anders als die Stoffe, die die Geschmacksnerven auf der Zunge reizen und damit für die Geschmacksempfindungen süß, sauer, salzig, bitter und umami verantwortlich sind. Die Schärfe von Chilis steigt mit ihrem Gehalt an Capsaicin. Ungarische Gemüsepaprika enthalten fast kein Capsaicin, während scharfe ungarische Paprika ungefähr bis 0,01 %, Cayenne oder Thai-Chilis 0,3 % und sehr scharfe Sorten wie Tepin oder Habanero maximal 0,85 % Capsaicin enthalten.

Die Konzentration von Capsaicin ist in der Nähe des Stiels der Früchte am höchsten. Plazenta und die weißen Samenscheidewände enthalten meist etwa 90 bis 99 % aller Capsaicinoide, deren Konzentration mit zunehmender Entfernung von der Plazenta abnimmt.

Paprika und Chili wurden vom "Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN)" zum "Gemüse des Jahres" 2015/2016 in Deutschland gewählt.

Seiten in der Kategorie „Chilisorten“

Es werden 8 von insgesamt 8 Seiten in dieser Kategorie angezeigt.

Medien in der Kategorie „Chilisorten“

Es werden 8 von insgesamt 8 Dateien in dieser Kategorie angezeigt: