Zutat:Schmelzkäse

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Schmelzkäse
Schmelzkäse
100 g Salami-Schmelzkäse enthalten:
Brennwert: 1308 kJ / 316 cal
Fett: 28,0 g
Kohlenhydrate: 10,0 g
Eiweiß: 10,0 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Schmelzkäse (in der Schweiz auch Schachtelkäse genannt) ist ein weiterverarbeitetes Produkt aus verschiedenen Käsesorten.

In Deutschland ist Schmelzkäse nach der Käseverordnung (KäseVO) ein Erzeugnis, das mindestens zu 50 %, bezogen auf die Trockenmasse, aus Käse besteht. Er wird unter Zusatz anderer Milcherzeugnisse, durch Schmelzen unter Anwendung von Wärme und unter Verwendung von Schmelzsalzen und Emulgatoren, hergestellt. Zur Herstellung wird Käse gerieben, mit Schmelzsalzen und Wasser gemischt und bis zur Verflüssigung erhitzt. Dann wird die Käsemasse in Formen gefüllt und abgekühlt, bis sie sich wieder verfestigt.

Hinweis[Bearbeiten]

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, Schmelzkäse heiße so, weil nur er bei Erhitzung schmelze, auf jeden Fall aber besonders gut schmelze, und von da aus ideal zum Überbacken geeignet sei. In Wirklichkeit aber schmilzt und bräunt Naturkäse kaum weniger als Schmelzkäse.

Im Übrigen aber werden gesundheitliche Bedenken gegen den Genuss von Schmelzkäse wegen des zugesetzten künstlichen Phosphats erhoben, was insbesondere Nierenkranke und Kleinkinder betreffen könnte. Siehe etwa: Hinweis bei NDR

Siehe auch[Bearbeiten]

Schmelzkäse bei Wikipedia