Zubereitung:Cocktail-Anfängerfehler

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die häufigsten Fehler vermeiden[Bearbeiten]

1. Nie kohlensäurehaltige Getränke in einen Shaker füllen! Mineralwasser, Cola etc. werden immer direkt in das Glas gefüllt. Durch das Schütteln der kohlensäurehaltigen Zutat würde der Druck im Shaker so groß, dass einem beim Öffnen der ganze Cocktail um die Ohren fliegt.

2. Nie heiße Zutaten in einen Shaker füllen! Dies gilt besonders für die Wintercocktails. Wer selbst einen neuen heißen Cocktail ausprobiert, gibt heiße Bestandteile immer direkt ins Glas. Durch das Schütteln und die Hitze wird der Shaker binnen kürzester Zeit sehr heiß, und der Druck im Shaker steigt. Beim Öffnen würde einem auch hier der Cocktail entgegenkommen.

3. Immer genug Eiswürfel bereit halten! Der Bedarf an Eiswürfeln wird sehr leicht unterschätzt. Ein Cocktail sollte aber immer sehr gut gekühlt sein. Dies auch deshalb, damit die Eiswürfel im Glas nicht sofort schmelzen. Lauwarme Cocktails schmecken niemandem!

4. Alle Cocktails mit Sahne- oder Ei-Basis müssen geschüttelt werden. Alle anderen könnten auch gerührt werden. Ob geschüttelt oder gerührt ist wie bei James Bond reine Geschmacksache.

5. Schnäpse und Liköre halten sich bei Zimmertemperatur generell ab einem Alkoholgehalt von 15%. Barkeeper brauchen deshalb auch keine großen Kühlschränke in ihren Bars. Das Lagern bei Zimmertemperatur kann lediglich minimal die Farbe und das Aroma verändern. Es lohnt sich also auch, einen leckeren Likör zu kaufen, selbst wenn man ihn nur ab und zu zum Mixen von Cocktails verwendet.

6. Für Cocktails sollte nach Möglichkeit frisch gepresster Fruchtsaft verwendet werden. Eine Orange enthält mindestens 5 clZentiliter (10 ml), eine Zitrone 3 clZentiliter (10 ml) und eine Limette 2 clZentiliter (10 ml) Fruchtsaft.