Wein:Uhudler

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Uhudler (Heckenklescher)[Bearbeiten]

Diese Rebsorten sind Direktträger und äußerst resistent gegen die Reblaus und andere Krankheiten. Deshalb müssen sie (fast) nicht gespritzt und gedüngt werden. Der Wein hat aufgrund des höheren Pektingehaltes der Früchte einen geringfügig höheren, gesundheitlich nicht bedenklichen Methanolgehalt als Wein aus europäischen Rebsorten. Diese Direktträger werden in Österreich auch gerne als "Heckenklescher" oder "Rabiatbeeren" bezeichnet. 1992 wurden die Weingesetze novelliert, und der Uhudler darf seitdem in acht burgenländischen Gemeinden verkauft werden. Seit dem EU-Beitritt Österreichs 1995 sind, auf Ansuchen Österreichs, die Direktträgersorten Isabella, Concord, Ripatella und Othello (rot) sowie Delaware, Elvira und Noah (weiß) erlaubte Weinsorten (jedoch nicht als Qualitätswein).