Wein:Sultana-Traube

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Sultana-Traube
Sultana-Traube
100 g Sultana-Traube enthalten:
Brennwert: 297 kJ / 71 kcal
Fett: 0,3 g
Kohlenhydrate: 15,6 g
Eiweiß: 0,7 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: 0,0 mg
Ballaststoffe: 0,8 g
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Die Sultana-Traube ist wie die Weintraube die Frucht der Weinrebe (Vitis vinifera L. ssp. vinifera), die zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschen gehört. Die Sultana-Traube ist die wichtigste Tafeltraube weltweit. Mit 440.000 ha Anbaufläche hat sie auch die größte Rebfläche. Im Gegensatz zu den üblichen Weintrauben sind diese Trauben kernlos und eignen sich deshalb besonders gut für Backwaren, Marmelade sowie für viele andere Gerichte, da das Entfernen der bitter schmeckenden Kerne entfällt.

Die Beeren der Sultana-Traube sind kleine, oval geformte Früchte, die an Rispen, aber klar voneinander getrennt, heranwachsen. Auch die echten Blütenstände der Sprossranken dieser Kletterpflanze, so genannte Gescheine, die zur Blütezeit Mai bis Juni auftreten, sind von ihrer Morphologie her keine Trauben, sondern Rispen.

Sultana-Traube können roh gegessen, zu Sultaninen getrocknet oder zu Wein verarbeitet werden.


Siehe auch[Bearbeiten]