Schweinefilet in Rosmarin, kalt

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Schweinefilet in Rosmarin, kalt
Schweinefilet in Rosmarin, kalt
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Vorbereitung: 30 Minuten, Ziehenlassen mehrere Stunden oder Tage
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Kaltes, in Rosmarin und Balsamico eingelegtes Schweinefilet in Rosmarin ist für Fleischliebhaber eine Attraktion auf dem kalten Buffet. Man kann es gut zwei oder drei Tage vor dem Verzehr zubereiten. Beim Einkaufen sollte man auf die Fleischqualität achten. Billigfleisch ist meist sehr wasserhaltig, lässt sich schlecht braten und schmeckt langweilig. Lieber weniger Fleisch in besserer Qualität kaufen.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • 4 ELEsslöffel (15 ml) Wein und den Balsamico in einer Schüssel mit dem Schneebesen gut vermischen
  • Vom Rosmarinzweig die Blättchen abzupfen und grob hacken
  • Die Schweinefilets im Ganzen in der Pfanne scharf anbraten
  • Salz, Pfeffer und Rosmarin dazugeben
  • Nach und nach das Wein-Balsamico-Gemisch angießen. Die Flüssigkeit nur in kleinen Portionen in die Pfanne geben und immer erst einkochen lassen, bevor die nächste Portion dazukommt.
  • Nach etwa 8–10 Minuten das rosa gebratene Fleisch aus der Pfanne nehmen und fest in Alufolie wickeln. An einem kühlen Ort oder im Kühlschrank ruhen und erkalten lassen.
  • Den Bratensatz mit den restlichen 4 ELEsslöffel (15 ml) Wein abkochen und in eine Schüssel gießen. Wenn der Sud kalt ist, kann man das fest gewordene Bratfett abheben und entsorgen.
  • Das erkaltete Fleisch in Scheiben schneiden, am besten erst am nächsten Tag.
  • Den in der Folie gesammelten Fleischsaft mit dem erkalteten Bratsud mischen und die Fleischscheiben damit beträufeln. Reste der Rosmarinnadeln zufügen.
  • Abschmecken, ggf. noch Salz und Pfeffer zufügen.
  • Die fertigen Filetscheiben mindestens ein paar Stunden, besser ein bis drei Tage im Kühlschrank abgedeckt durchziehen lassen.

Beilagen[Bearbeiten]