Pimientos de Padrón

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Pimientos de Padrón
Pimientos de Padrón
Zutatenmenge für: 3 Personen
Zeitbedarf: 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Pimientos de Padrón ist ein galicisches Gericht und gleichzeitig der Name der Paprikaschoten, aus dem es zubereitet wird und die aus dem galicischen Ort Padrón in Spanien stammen. Sie werden noch unreif geerntet, unter anderem auch, um einen geringen Schärfegrad zu erzielen. Die Schoten werden in Spanien üblicherweise als Tapa serviert, also als Vorspeise. Zu beachten ist, dass sich immer wieder mal scharfe Schoten untermogeln. Daher immer erst die Spitze der Schote probieren. Aufgrund ihrer Zubereitung in Öl sind sie relativ sättigend.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Schoten werden trocken von evtl. anhaftendem Schmutz befreit.
  • Ist viel Staub vorhanden, kann man die Schoten in einem Sieb unter fließendem Wasser säubern, allerdings müssen sie danach gut getrocknet werden.
  • Den Suppenteller mit 2–3 Lagen Küchenpapier auslegen.
  • Während dessen wird das Öl in der Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzt.
  • Ist das Öl heiß, gibt man die Schoten und das Meersalz dazu.
  • Das Öl muss an den Schoten mäßig kochen. Etwa alle 2–3 Minuten die Schoten wenden.
  • Beginnen sie zu schrumpfen (äußere Haut zum Prüfen einstechen, da sie sich aufbläht!), vom Feuer nehmen und in den Suppenteller geben.
  • Das Papier an den Ecken hochziehen und schütteln, damit möglichst viel Öl von den Schoten entfernt wird.
  • Evtl. mit neuem Papier wiederholen.
  • Nun sind die Schoten fertig und werden heiß serviert.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Die Schoten können auch kalt serviert werden.