Leberspätzle

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Leberspätzle
Leberspätzle
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 35 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Leberspätzle sind eine sehr bekannte Beilage und Suppeneinlage im Schwabenländle.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Leber parieren und durch den Fleischwolf drehen.
  • Diese Lebermasse durch ein Feinsieb streichen.
  • Aus Mehl, Hartweizengrieß mit den Eiern und obiger Masse einen Spätzleteig bereiten.
  • Diesen Teig solange schlagen, bis er Blasen wirft.
  • Wasser mit Salz aufkochen lassen, und mit der Spätzlepresse oder dem Spätzlehobel den Teig in das kochende Wasser drücken.
  • Sobald die Spätzle oben schwimmen, mit einem Schaumlöffel herausnehmen und gut abtropfen lassen.
  • Abtropfen lassen und unter Heißwasser kurz abspülen.
  • Erneut abtropfen lassen und warmhalten.
  • Alles solange wiederholen, bis der gesamte Teig verbraucht ist.
  • Sofort servieren.

Beilage zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Zusätzlich 100 g Kalbsbrät unter den Teig rühren.
  • Die Leberspätzle zusätzlich mit Zwiebelringe anbraten.
  • Frischer, kleingehackter Majoran (zur Not auch getrochnet) ergibt eine zusätzlich würzige Note.
  • Das fertige Gericht mit trocken in der Pfanne angerösteten Hefeflocken bestreuen.
  • Leckere Rezepte rund um Spätzle.