Crêpesteig nach Lenôtre

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Crêpesteig nach Lenôtre
Crêpesteig nach Lenôtre
Zutatenmenge für: 20 Crêpes
Zeitbedarf: 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Crêpes nach Lenôtre sind französische, hauchdünne Pfannkuchen.

Crêpes sind sehr dünn und werden traditionell auf einer runden Eisenplatte zubereitet, die über Gas erhitzt wird. Damit sie dünn und gleichmäßig werden, wird der flüssige Teig sehr schnell mit einem Schieber (Teigrechen) verstrichen, was einige Übung erfordert. Der Teig ist meist geschmacksneutral oder mit wenig Salz zubereitet. Er enthält im Vergleich zu deutschen Pfannkuchen mehr Ei und weniger Mehl. Crêpes werden fast ohne Fett ausgebacken.

Gaston Lenôtre war ein berühmter nordfranzösischer Konditor und Chocolatier, der als grundlegender Erneuerer des Konditorwesens gilt. Er war u.a. dafür bekannt, dass seine Maßangaben genau eingehalten wurden. Vor allem setzte er eine präzise und punktgenaue Beachtung der Zubereitungen, Mengenangaben, Backtemperaturen und -zeiten als Standard durch.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vanille[Bearbeiten]

  • Alle erforderlichen Zutaten genau abwiegen bzw. abmessen und bereitstellen.
  • Die Vanilleschote längs aufschlitzen und mit der Messerspitze das Vanillemark herauskratzen.
  • Das Vanillemark mit den Schotenhälften in einen Topf mit 200 mlMilliliter Milch geben und zum Kochen bringen.
  • Sobald die Milch beginnt zu kochen, den Topf vom Feuer ziehen.
  • Den Topf mit einem Deckel verschließen und 20 Minuten ziehen lassen.
  • Den Inhalt des Topfs durch ein Feinsieb in eine Schüssel abseihen.
  • Die Milch wieder in den Topf geben.

Fertigstellung des Teigs[Bearbeiten]

  • Alle erforderlichen Zutaten genau abwiegen bzw. abmessen und bereitstellen.
  • Die Butter in ein Butterpfännchen geben und so lange erhitzen, bis sie eine hellbraune Farbe bekommt und beiseite stellen.
  • Das Mehl mit den Eiern so lange verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind (sehr wichtig).
  • Den Zucker, die flüssige Butter und die Milch gut unterrühren.

Teig zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • ...