Chebakia

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
li. Chebakia, re. Briouats

Die Chebakia (Betonung auf dem ersten a) ist eine aus Marokko stammende Süßspeise, die vorwiegend während des Ramadan genossen wird.

Der Teig wird zubereitet aus Mehl, Eiern, Orangenblütenwasser, Essig, Safran, Gummi arabicum, Anis, Mandeln, Zimt, Sesam, Olivenöl und Salz. Der Teig wird sodann in rechtwinklige "Kärtchen" geformt, die dann in ihre charakteristische Form verschlungen werden. Dann werden sie in Öl frittiert, in Honig gewendet und abschließend mit Sesamsamen bestreut.

Zutaten und Zubereitungsarten variieren von traditionsgemäß und von Region zu Region.

Synonyme[Bearbeiten]

Die Chebakia sind den mittel- und süditalienischen Cartellate sehr ähnlich