Österliche Lammkeule

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Österliche Lammkeule
Österliche Lammkeule
Zutatenmenge für: 4 Portionen/Personen
Zeitbedarf: Marinieren: etwa 2 Tage
Zubereitung 2 Std.
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
..andere Ansicht

Österlich Lammkeule ist eine sehr leckere und recht einfache Zubereitungsart des Lammfleischs, das jeden Gast begeistern wird, weil u.a. vom unangenehmen Eigengeschmack des Lamms nichts zu spüren ist. Ein wahrhaft festliches Essen. Man muss sich nicht wundern, wenn bisherige "Lammverächter" bei diesem Gericht plötzlich auch auf den Geschmack kommen …

Der in den Bildern dargestellte Rotkohl ist ein kleiner "Stilbruch", er war die Lösung eines "Resteproblems".

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Fleisch in die Auflaufform legen, mit der Buttermilch übergießen, Pfefferkörner und Lorbeerblatt zugeben und etwa 2 Tage zugedeckt kühl stellen, dabei etwa zweimal wenden.
  • Das Gemüse putzen und klein schneiden.
  • Das Fleisch abwaschen, trocken tupfen und parieren.
  • Die Knoblauchzehen abziehen und grob breit drücken.
  • Rosmarin, Thymian, Majoran und Basilikum gut vermischen, evtl. mörsern, und das Fleisch mit der Mischung rundum einreiben.
  • Das Olivenöl im Bräter erhitzen und das Fleisch rundum anbraten.
  • Mit der Brühe ablöschen, das Gemüse und den Knoblauch zugeben.
  • Im nicht vorgeheizten Backofen bei 240 °C Umluft 15 Min. schmoren, die Hitze auf 180 °C verringern und weitere 134 Std. schmoren, davon die letzten 45 Min. zugedeckt.
  • Während dieser Zeit nach etwa 60 Min. 1 Gl. Rotwein zugeben.
  • Das Fleisch herausnehmen, in die Sauce das 2. Glas Rotwein geben und mit etwas Kartoffelstärke abbinden.
  • Das Fleisch in Scheiben schneiden und mit den gewählten Beilagen, servieren. Am Ende die Sauce dazu geben.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]