Zutat:Mexikanische Tortilla

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Mexikanische Tortilla
Mexikanische Tortilla
(Basismenge fehlt) enthalten:
Brennwert: keine Angabe / keine Angabe
Fett: keine Angabe
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Mexikanische Tortillas sind dünne mexikanische Fladenbrote, die aus Mais oder Weizen hergestellt werden, und als Beilage zu fast allen Gerichten, als Brot und als Knabberei wie Chips gegessen werden. Siehe auch Tortilla_de_harina.

Im Norden Mexikos wird vermehrt die Weizentortilla gegessen, während im Süden vor allem die bekanntere Tortilla aus Maismehl, dort Tortillas de Harina de Maíz genannt, verbreitet ist. Beide Tortillas werden aus einem Teig aus Mehl, Wasser, Salz und eventuell etwas Fett hergestellt, indem sehr dünne Fladen von 5 bis 30 cm Durchmesser auf heißem Stein oder Metall kurz gebacken werden.

Herstellung von Maistortillas[Bearbeiten]

Wichtig für die Herstellung von Maistortillas ist, dass der verwendete Mais die Nixtamalisation durchläuft, bei der er in Wasser mit gebranntem Kalk gekocht wird. Durch die Nixtamalisation können die Maiskörner einfacher verarbeitet werden, erhalten einen besseren Geschmack und sind leichter verdaubar. Das durch die Nixtamalisation erhaltene Maismehl, das Masa genannt wird, kann anschließend mit etwas Wasser und Fett zu einem Teig verknetet werden. Nixtamal, bzw. Masa genannt, gibt es auch bereits fertig zu kaufen (in Deutschland unter der Bezeichnung Masa Harina zu erhalten).

Nachdem von dem Teig kleine, Ei-große Kugeln geformt wurden, werden diese mit den Händen in hauchdünnen Fladen geformt. Mittlerweile gibt es jedoch auch spezielle Tortilla-Pressen, mit denen die Fladen schneller hergestellt werden können. Die fertigen Maisfladen werden im Anschluss auf einem Comal gebacken. Aufgrund dessen, dass die Herstellung von Maistortillas einen erheblichen Kraft- und Arbeitsaufwand bedeutet, kaufen viele mexikanische Hausfrauen ihre Tortillas bereits fertig auf dem Markt, in Tortillabäckereien oder in Geschäften (Quelle: Mexiko-Lexikon).

Verwendung[Bearbeiten]

Als Beilage zu anderen Speisen werden Tortillas entweder frisch hergestellt oder vor dem Essen kurz aufgebacken, und in Tücher eingeschlagen, um sie warm zu halten, zu den Speisen gereicht. sie werden aber auch als Tacos, Quesadillas, Enchiladas oder Tortillachips weiterverarbeitet und gegessen.

Siehe auch[Bearbeiten]