Bier:Märzen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Märzen ist ein untergäriges Bier, das wie das Exportbier dadurch entstanden ist, dass man längere Haltbarkeiten haben wollte, um das Bier auch zu exportieren. In der Geschichte hat man das dadurch erreeicht, dass man die Stammwürze erhöht hat und auch das untergärige Bier viel länger haltbar war, als das obergärige Bier. Wichtig war die Tradition, das Märzen oder die Reste aus der Produktion vom Vorjahr, auf den verschiedenen Oktoberfesten ausschenkte. Das heutige Oktoberfestbier hat mit dem Märzen aus der Geschichte nichts mehr zu tun. Das Oktoberfestbier ist ein Exportbier.

Heute werden mit dem Begriff Märzen ganz andere Biere bezeichnet. Der Begriff kommt aus Bayern oder Österreich. Mit dem Begriff Märzen werden hier Lagerbiere bezeichnet, die einen etwas höheren Alkoholgehalt besitzen. In Österreich ist das Märzen das wichtigste Bier. In vielen Teilen Österreichs bekommt man, wenn man ein Bier bestellt, ein Märzen.

In England meint man mit dem Begriff Märzen die Biere, die auf dem Münchner Oktoberfest ausgeschenkt werden.

Siehe auch[Bearbeiten]