Bier:Klosterbrauerei Andechs

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Andechser Bergbock

Im Benediktinerkloster Andechs in Oberbayern wird seit dem Mittelalter Bier gebraut. Die erste urkundliche Erwähnung weist in das Jahr 1455 zurück. Heute ist die Andechser Klosterbrauerei vor allem für ihr Bockbier bekannt, das ganzjährig gebraut wird.

Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Klosterbrauerei zur Großbrauerei entwickelt. 1906 entstand eine große Mälzerei, 1950 eine Flaschenabfüllanlage, und 1974 wurden ganz neue Produktionsanlagen gebaut. Alle Gebäude werden technisch auf modernstem Stand gehalten. Das Unternehmen wird aber noch immer noch vom Kloster Andechs betrieben.

Bekannt ist die Brauerei vor allem durch ihr Bockbier. Hier werden viele verschiedene Sorten Bockbier gebraut, die überregional und sogar weltweit vermarktet werden. Die Andechser Biere zeichnen sich durch eine hohe Qualität und einen unverwechselbaren Geschmack aus. Diese Tradition hat das Bier berühmt gemacht.

Die Bier der Andechser Brauerei:

  • Andechser Vollbier hell
  • Andechser Spezial hell
  • Andechser Export dunkel
  • Andechser Bergbock hell
  • Andechser Doppelbock dunkel
  • Andechser Weißbier hell
  • Andechser Weißbier dunkel

Siehe auch:[Bearbeiten]